Was bedeutet klimafit?

Was bedeutet klimafit?

Der Klimawandel ist längst in unserm Alltag angekommen. Wien ist besonders von der Klimaerhitzung betroffen. Seit den 1970er Jahren ist die Temperatur hierzulande um durchschnittlich 1,5 °C gestiegen; global um 0,5 °C. Eine Studie der ETH Zürich besagt, dass Wien bis zum Jahr 2050 mit überdurchschnittlicher Erwärmung rechnen muss: in den Sommermonaten mit bis zu 7,6 °C mehr.

 

Die Maßnahmen zur Klimaanpassung

Maßnahmen zur „Klimawandelanpassung“ dienen dazu, unsere hohe Lebensqualität trotz zunehmender Hitze zu erhalten. Riesige Asphaltflächen wie der Naschmarktparkplatz machen die steigenden Temperaturen schier unerträglich. Die Lebensqualität leidet. Aus diesem Grund soll nicht nur die offene Markthalle selbst, sondern besonders die umliegende Fläche klimafit gemacht werden.

Bäume sind die Stars der Klimawandelanpassung. Doch stoßen sie im Falle des Naschmarktparkplatzes an ihre Grenzen. Der Platz ist eine Brückenkonstruktion. Darunter fließt der Wienfluss. Tief wurzelnde Gehölze wie Bäume sind hier leider nicht möglich.

Doch die Palette an Möglichkeiten zur Klimawandelanpassung ist breit. Schattenspender, Begrünung mit klimatoleranten Pflanzenarten, Kühlung durch verschiedenste Wasserelemente aber auch eine schlaue Nutzung des Windes können die gefühlte Temperatur auf unter 30 Grad reduzieren. Auch die Änderung des Oberflächenbelags und Teilentsiegelungen sind vorstellbar.

Im Rahmen von „Offen für Wien“ und dem anschließenden Gestaltungswettbewerb wollen wir die besten Maßnahmen für diesen besonderen Platz finden. Ziel ist ein kühler Ort mit ausreichend Schatten, möglichst viel Grün und hoher Aufenthaltsqualität.