Was war dort eigentlich vor dem Parkplatz?

Was war dort eigentlich vor dem Parkplatz?

Vor dem Parkplatz war dort Marktplatz! Denn ursprünglich war der Naschmarkt viel größer als heute.

Die Fläche des heutigen Flohmarktes und der dahinter befindliche Parkplatz wurden bis zur Fertigstellung des Großmarktes in Wien-Inzersdorf im Jahr 1972 und der Absiedelung des Großmarktes vom Naschmarkt immer als Marktgebiet zur Nahversorgung der Bevölkerung genutzt. Die endgültige Absiedelung der Marktstände erfolgte 1975 nach einem Großbrand innerhalb der als Lager verwendeten Stände.

 

Nach Plänen von Otto Wagner entstanden

Aber von Beginn an: Der im Freihausviertel entstandene Naschmarkt wurde im Jahr 1916 nach Plänen des damaligen Stararchitekten und Visionärs Otto Wagner auf den auch heute noch gültigen Standort auf die Wienflusseinwölbung übersiedelt. Diese ca. 720 Meter lange Einwölbung des Wienflusses und der damaligen Stadtbahn bot dem Naschmarkt (inklusive Großmarkt) eine rund 35.000 m² große Fläche (heute sind es um 11.850m2 weniger).

Beim innerstädtischen Eingang zum Markt waren die Fischgeschäfte angelegt. In der Mittelreihe befanden sich Fleischhauer, Wildbret- und Geflügelhändler sowie Handelsbetriebe für Brot, Mehl, Hülsenfrüchte und Gegenstände des täglichen Bedarfs. Rund um die Schleifmühlbrücke gab es Milch, Butter, Eier, Fleisch- und Selchwaren. Blumenstände, die dem Markt ein angenehmes Äußeres verleihen sollten, waren vorwiegend an den beiden Wienzeilen gruppiert. Ab der Kettenbrücke begann der Großmarkt für Obst und Gemüse. Dort durfte Obst nur in Großhandelsmengen ab 10 kg und Gemüse über 5 kg verkauft werden.

Schon in den frühen 1950er-Jahren wurde der Ruf nach einem neuen Platz für den Großmarkt immer lauter. Verschiedene Standorte wurden diskutiert, bis letztendlich der heutige Großmarkt in Inzersdorf realisiert wurde.

Seit 1977 wird auf einem Teil des ehemaligen Areals des Großmarktes Wien wöchentlich der Flohmarkt auf einer Fläche von etwa 5.200m2 abgehalten. Die restliche ehemalige Marktfläche ist bis heute ein großer Parkplatz geblieben.

Was wird die Zukunft bringen?